Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Rysumer Nacken

Hegewald und Riese sprechen vom “guten Tag” für Emden und Ostfriesland

Die Landtagsabgeordneten Reinhard Hegewald (CDU) und Roland Riese (FDP) aus dem ostfriesischen Emden begrüßen die Ergebnisse einer kürzlich von Landeswirtschaftsminister Jörg Bode (FDP) vorgestellten Untersuchung für den Hafenausbau am “Rysumer Nacken”. Damit sind die Pläne für einen Ausbau wieder einen weiteren Schritt voran gekommen.

“Nach dem Flächentausch zwischen Land und Bund im letzten Herbst ist diese Untersuchung der zweite wichtige Schritt in Richtung Rysumer Nacken”, so Hegewald. Auch Riese beurteilt die Ergebnisse positiv. “Das war ein guter Tag für Emden und Ostfriesland.” Die beiden Abgeordneten dankten der Landesregierung dafür, dass diese an ihren Planungen zum Bau des Hafens festgehalten und damit Wort gehalten hat. Sie dankten aber auch der Stadt Emden, N-Ports und der IHK dafür, das sie die Studie in Auftrag gegeben und finanziert hatten. Damit hätten Stadt und Region noch einmal deutlich gemacht, dass sie voll hinter dem Vorhaben stünden.

Hegewald und Riese hatten Vertreter der Emder Hafenwirtschaft am kürzlich zu einem Gespräch mit Bode in das “Alte Zollhaus” in Emden eingeladen. Bereits im Mai hatte der Minister den beiden Vertretern Emdens im Niedersächsischen Landtag am Rande einer Klausurtagung in Bad Zwischenahn das Gespräch zugesagt. Fast die gesamte Emder Hafenwirtschaft erschien vor Ort in Emden. “Damit hat die Hafenwirtschaft noch einmal eindrucksvoll bestätigt, dass sie den Rysumer Nacken nutzen will” so Hegewald.

(Redaktion)


 


 

Emden
Richtung Rysumer Nacken
Emder Hafenwirtschaft
Riese
Hegewald
FDP-Wirtschaftsminister Jörg Bode Mitte
Roland Riese FDP
Hafenausbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Emden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: