Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Routenplaner

Google Maps integriert Bahn-Fahrpläne

Seit heute kombiniert Google Maps Routenberechnungen mit den Fahrplänen der Deutschen Bahn. Dabei soll der Kartendienst Fern- und Nahverkehrszüge berücksichtigen, wie das deutsche Verkehrsunternehmen am Montag bekannt gab.

Wer sich eine Route über Google Maps berechnet, wird künftig auch öffentliche Verkehrsmittel mit einbeziehen können. Darunter befinden sich beispielsweise auch die S-Bahnnetze für München, Berlin und Hamburg. Die standardmäßige Berechnung einer Verbindung erfolgt zum aktuellen Zeitpunkt. In der Navigation der linken Seite lässt sich ein beliebiger anderer Zeitpunkt wählen.

Keine Verspätungen berücksichtigt

Google Maps erhält mit diesem neuen Service jedoch keinen Zugriff auf die aktuellen Fahrtzeiten der Deutschen Bahn. Beim Planen einer Route sind Verspätungen im Fern- und Nahverkehr noch nicht berücksichtigt. Zur besseren Überprüfung der Route kann der eigene Planer der Deutschen Bahn verwendet werden, der Verspätungen direkt anzeigt. Die neue erweitere Routenberechnung bei Google Maps soll auf allen mobilen Anwendungen sowie auf Goolge Now gleichermaßen funktionieren.

(Christian Weis)


 


 

Google
Deutschen Bahn
Route
Maps
Verspätungen
Zeitpunkt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: