Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen-Blumenthal

Blindgänger in Rekum entschärft

Um 13.25 Uhr am Donnerstag gab Sprengmeister Andreas Rippert für die Anwohner in Bremen Blumenthal und für die Einsatzkräfte Entwarnung. Das Team des Kampfmittelräumdienstes hatte seit 12:30 Uhr im Bereich der Rekumer Straße eine Zehn-Zentner-Fliegerbombe erfolgreich entschärft.

Am Mittwochabend war im Ortsteil Rekum eine Zehn-Zentner-Fliegerbombe gefunden worden. Der Fundort liegt nach Angaben eines Polizeisprechers 100 Meter ostwärts der Rekumer Straße in Höhe des U-Boot-Bunker "Valentin".

Polizei räumt 120 Wohnhäuser

Während der Zeit der Entschärfung kam es nach Polizeiangaben zu kleineren Verkehrsbehinderungen in dem genannten Bereich. Auch Bus und Bahn waren betroffen. Lediglich 20 von den Evakuierungsmaßnahmen betroffene Anwohner hatten sich in der Schule Farge, weitere 20 Personen im Freizeitheim Farge.

Insgesamt hatten rund 500 Personen den Sicherheitsbereich im Umkreis von 500 Metern um den Fundort verlassen müssen, so die Polizei. Betroffen von der Evakuierung waren 120 Wohnhäuser.

(Redaktion)


 


 

OBremen
rtsteil Rekum
Zehn-Zentner-Fliegerbombe
Mittwochabend
Rekumer Straße
Fundort
Anwohner
Bereich
Blindgänger
Blumenthal
Valetin
Evakuierung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "OBremen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: