Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
RWE

Energieversorger bricht der Gewinn weg

Der geplante Ausstieg aus der Atomenergie verhagelt dem Essener Versorger RWE offenbar die Bilanz. Der Nettogewinn sei im ersten Halbjahr 2011 um 39 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro eingebrochen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Hintergrund sind die AKW-Abschaltungen nach der Reaktorkatatstrophe im japanischen Fukushima.


RWE selbst beziffert die Belastungen aus Laufzeitverkürzung und Kernbrennstoffsteuer auf rund 900 Millionen Euro in den ersten sechs Monaten des Jahres. Der Umsatz blieb mit 27 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hingegen nahezu stabil. Die im Februar gegebene Ergebnisprognose korrigierte RWE wegen der Belastungen aus der Energiewende.

(dapd )


 


 

RWE
Fewin
AKW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "RWE" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: