Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Sanierungsvertrag

Opel-Werke sollen ohne Bochum abstimmen

Die Belegschaften in den Opel-Werken Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach sollen am Donnerstag über einen Entwurf für einen Sanierungs-Tarifvertrag abstimmen, den das Unternehmen am Dienstag den Arbeitnehmervertretern vorgelegt hat. Das berichtete der Bochumer Opel-Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgaben).


Einenkel will am Mittwoch die Belegschaft in Bochum auf drei ausführlichen Belegschaftsversammlungen im Werk (11:00, 14:00 und 22:00 Uhr) über die Verhandlungsrunde mit dem Management informieren, die nur zehn Minuten gedauert habe.

Die Bochumer Opel-Fahrzeugproduktion mit aktuell noch rund 4.000 Beschäftigten soll Ende 2016 auslaufen. In dem Werk werden derzeit der Familien-Van Zafira und der Astra gebaut. Was mit dem Gelände nach Ende der Autofertigung passieren soll, ist bislang offen.Der Autobauer will die Fahrzeugfertigung in Bochum wegen großer finanzieller Schwierigkeiten schließen. Opel hatte im Vorjahr seine Verluste mehr als verdoppelt.

(dapd)


 


 

Bochum
Werk
Sanierungs-Tarifvertrag
Opel
GM
Rüsselsheim
Kaiserslautern
Eisenach

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bochum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: