Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
VW-Chef Winterkorn

MAN und Scania sollen enger mit Pkw-Geschäft verzahnt werden

Der Volkswagen-Konzern will seine Lkw-Töchter MAN und Scania enger mit dem Pkw-Geschäft verzahnen. Es gebe große Synergie-Möglichkeiten vor allem bei Assistenz- und Sicherheitssystemen, die bislang aus Kostengründen nur selten in Lastwagen eingebaut würden, sagte Konzernchef Martin Winterkorn dem Nachrichtenmagazin "Focus".


MAN und Scania könnten diese Systeme wie automatische Abstandhalter, Start-Stopp-Automatik oder Spurwechsel-Assistenten künftig günstiger anbieten. Auch die Innenausstattung der Lkw soll bald von Pkw-Konditionen profitieren und damit hochwertiger ausfallen. VW hatte mit seinem Übernahemangebot an den Münchner Nutzfahrzeugkonzern MAN-Konzern Anfang Juli eine deutliche Mehrheit erreicht. Zusammen mit seiner schwedischen Tochter Scania, der VW-Transportersparte und MAN will der Wolfsburger Dax-Konzern nun eine Lkw-Allianz schmieden.


(dapd )


 


 

Scania
VW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Scania" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: