Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Schadsoftware installiert

Hacker greifen Internetseite der Sparkassen an

Hacker haben die Internetseite "sparkasse.de" benutzt, um Schadsoftware zu verbreiten.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) empfahl deshalb allen Kunden, die am Montag zwischen 12:45 und 17:05 Uhr auf den Internetseiten von sparkasse.de waren, den eigenen Rechner mit einem aktuellen Virenschutzprogramm zu durchsuchen.

Der Sparkassenverband berichtete am Dienstag, bei einem Hackerangriff sei eine Schadsoftware auf einzelnen Seiten von sparkasse.de platziert worden. Kunden, die die Seiten ohne aktuellen und aktiven Virenscanner besucht hätten, könnten sich diese Schadsoftware auf den eigenen Rechner geladen haben.

Internetseiten vom Netz genommen

Die betroffenen Seiten wurden nach Angaben des Verbandes nach der Entdeckung der Attacke umgehend vom Netz genommen. Sie würden erst nach eingehender Prüfung wieder online gestellt.

Online-Banking-Angebote waren laut DSGV von dem Angriff nicht betroffen. Denn auf sparkasse.de würden ausschließlich Erstinformationen für Kunden angeboten. Auch Angriffe auf Homebanking-Programme von Kunden seien nicht beobachtet worden.

(dapd)


 


 

Internetseite
Schadsoftware
Seiten
Hacker
Rechner
Sparkassenverband
Online-Banking
sparkasse.de

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kunden" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: