Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schaeffler

Schaeffler entzweit Politik und Banken

Der Automobilzulieferer aus Herzogenaurach spaltet die bayerische Regierungskoalition: Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) schließt eine Unterstützung des angeschlagenen Konzerns mit Bürgschaften von mehr als 1,2 Milliarden nicht aus. Dagegen lehnt der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) Hilfen in dieser Größenordnung kategorisch ab. Gleichzeitig sind die Gläubiger verärgert, da das fränkische Familienunternehmen nur der bayerischen Regierung ein Sanierungskonzept präsentiert hatte, nicht jedoch den Banken.

Schaeffler-Chef Jürgen Geißinger wollte sich bislang nicht zu Einzelheiten des Sanierungskonzepts äußern. Zudem erklärte er, nichts von einem Dissens der Banken zu wissen. Die Schaeffler-Spitze hatte am Montagabend einen Entwurf ihres Sanierungskonzepts der bayerischen Staatsregierung präsentiert.

Die Kreditinstitute wurden von diesem Schritt überrascht. Auch in anderen Bundesländern mit Schaeffler-Standorten verursachte dieser Vorstoß für Verärgerung. So kritisierte auch Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) das Verhalten Schaefflers. Seiner Meinung nach werde noch immer erwartet, dass die Steuerzahler die gescheiterte Conti-Übernahme finanzieren würden, anstatt dass in Herzogenaurach ein Konzept mit allen Beteiligten entwickeln werde, das für alle gleichermaßen fair sei.

Durch den umstrittenen Vorstoß Schaefflers würden die Bemühungen um eine Rettung des angeschlagenen Automobilzulieferers um Wochen, wenn nicht sogar um Monat zurückgeworfen, äußerten Kritiker.Der ehemalige Ministerpräsident Günther Beckstein stellte sich hingegen ebenfalls wie sein Parteikollege Seehofer hinter Schaeffler und sprach sich für eine Unterstützung des Konzerns aus.

(Redaktion)


 


 

Schaeffler
Schäffler
Scheffler
Banken
Politik
Seehofer
Zeil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schaeffler" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: