Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Bundesbank

Schattenbanken sollen stärker reguliert werden

Die Deutsche Bundesbank will Schattenbanken stärker unter Kontrolle bringen lassen. Ihnen sollte es künftig nicht mehr möglich sein, wie Investmentbanken an den Märkten zu handeln, sich jedoch teilweise der Kontrolle zu entziehen, sagte Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret am Dienstag vor Bankern auf der Euro-Finanzwoche in Frankfurt am Main.


"Die Krise hat auf schmerzliche Art gezeigt, dass Schattenbanken ein systemisches Risiko darstellen", sagte Dombret. Es sei daher an der Zeit, Regulierungslücken zu schließen und Licht ins Dunkel zu bringen. Zahlen des Bundesfinanzministeriums zufolge haben Schattenbanken einen Anteil von 25 bis 30 Prozent am Markt.

Als Schattenbanken werden in der internationalen Diskussion solche Finanzakteure bezeichnet, die nicht von der Finanzmarktregulierung erfasst werden. Gemeint sind damit vor allem Geldmarktfonds, Verbriefungen, Wertpapierleihen und Hedge-Fonds.

(dapd )


 


 

Markt
Bundesbank
Schattenbanken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Markt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: