Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
"Schienenfreunde"

Bahn will offenbar wieder Schienen von Kartellsünder Voestalpine

Die Bahn setzt einem Bericht zufolge ungeachtet des umstrittenen Schienenkartells auf Voestalpine als Lieferanten. Vor wenigen Tagen habe der Konzern einen Auftrag für Schienen im Wert von rund 50 Millionen Euro an die Österreicher vergeben, meldet das "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf entsprechende Unterlagen.


Die Bahn habe auf Anfrage zwar betont, dass die Ausschreibung nicht abgeschlossen sei. Die Unterlagen zeigten aber, dass die Entscheidung bereits gefallen ist. Voestalpine war neben ThyssenKrupp Haupttäter in einem illegalen Verbund namens "Schienenfreunde". Das Kartell war im Mai durch das Bundeskartellamt zerschlagen worden.

(dapd )


 


 

Schienen
Bahn
Voestalpine

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schienen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: