Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schmallenberg-Virus

Bundesweit nun 693 Betriebe betroffen - Neue Nachweise in Niedersachsen

Das sog. "Schmallenberg-Virus" wird weiter in Tierbeständen in Niedersachsen nachgewiesen. Die Zahl der betroffenen Betriebe hat sich auch in den vergangenen Tagen wieder erhöht. In Deutschland wurde bisher bei Tieren aus 693 Betrieben das „Schmallenberg-Virus“ festgestellt.

Infektionen wurden nach Angaben des Friedrich-Löffler-Instituts für Tiergesundheit (FLI) inzwischen bei bundesweit 41 Rinder-, 620 Schaf- und 32 Ziegenhaltungen nachgewiesen.

Beim Schmallenberg-Virus handelt es sich um ein exotisches Orthobunya-Virus. In Deutschland trat es bislang bei Rindern, Schafen und Ziegen auf. Bei trächtigen Rindern, Schafen und Ziegen treten nach einer Virus-Infektion meistens Fehlbildungen des Nachwuchses und Totgeburten auf (business-on.de berichtete). Das Virus stellt nach Angaben des Friedrich-Löffler-Instituts für kein Risiko für den Menschen dar. Es ist nach der Stadt Schmallenberg im Sauerland benannt, von wo infiziertes Material an das FLI eingeschickt worden war.

Die aktuellen Fallzahlen:

  • NRW (24 Rinder-, 231 Schaf-, 11 Ziegenhaltungen)
  • Niedersachsen (7 Rinder-, 97 Schaf-, 4 Ziegenhaltungen)
  • Hessen (74 Schaf-, 4 Ziegenhaltungen)
  • Schleswig-Holstein (4 Rinder-, 77 Schaf-, 1 Ziegenhaltung)
  • Rheinland-Pfalz (3 Rinder-, 1 Bison-, 32 Schaf-, 4 Ziegenhaltungen)
  • Baden-Württemberg (1 Rinder-, 12 Schaf-, 4 Ziegenhaltungen)
  • Brandenburg (15 Schafhaltungen)
  • Thüringen (22 Schafhaltungen, 2 Ziegenhaltungen)
  • Sachsen-Anhalt (17 Schafhaltungen)
  • Hamburg (1 Rinder, 5 Schafhaltungen)
  • Bayern (13 Schafhaltungen)
  • Sachsen (18 Schafhaltungen)
  • Mecklenburg-Vorpommern (4 Schafhaltungen, 1 Ziegenhaltung)
  • Saarland (2 Schafhaltungen, 1 Ziegenhaltung)
  • Berlin (1 Schafhaltung)

Auch die Niederlande, Belgien, Großbritannien, Frankreich, Italien und Luxemburg meldeten bislang Fälle von „Schmallenberg-Virus“, auch dort hauptsächlich bei Schafen.

Stand: 22.2.2012

(Redaktion)


 


 

Schaf
Rinder
Ziegen
Niedersachsen
Bremen
FLI
Schmallenberg-Virus
SchafhaltungenBayern
Schafhaltung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schaf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: