Weitere Artikel
Schortens

250 Kartoffelcontainer über JadeWeserPort Wilhelmshaven

Logistiker NORDFROST organisiert für Dankers Daltex weltweite Verbindungen

NORDFROST importiert im Kundenauftrag Kartoffeln aus Ägypten, die direkt über die Kaje des deutschen Container-Tiefwasserhafens, dem JadeWeserPort Wilhelmshaven (JWP), angelandet werden.

Es handelt sich um rund 250 40-Fuß-Reefercontainer, die in Alexandria, Ägypten, ihre Seereise angetreten haben. Die Seefrachten wurden gemeinsam mit der Überseespedition der NORDFROST und dem Kunden Dankers Daltex organisiert, der Importeur und Vermarkter von Obst und Gemüse mit Sitz in Raesfeld ist. Besonders ist hierbei, dass die Seefrachtbriefe als Empfangshafen Wilhelmshaven ausweisen und damit die Kühlcontainer direkt über die Kaje des JWP empfangen werden. Denn durch das Engagement der NORDFROST wurde es in Abstimmung mit den Reedereien möglich, dass die Container direkt auf Wilhelmshaven verschifft werden. Damit gelangen die mit 27 to Zuladung für einen Landtransport zu schwer beladenen Container auf dem Seeweg zum deutschen Container-Tiefwasserhafen.

Die NORDFROST hat bereits früher, und zwar seit 1993, für Peter Dankers, Geschäftsführer bei Dankers Daltex, am eigenen Hafenbetrieb im Inneren Hafen von Wilhelmshaven ganze Schiffsladungen Kartoffeln gelöscht. Dankers ist froh, dass es jetzt mit dem topmodernen NORDFROST Seehafen-Terminal im JWP im Containerbereich eine neue Möglichkeit für die Zusammenarbeit mit dem Kühllogistiker gibt. „Den hohen Dienstleistungsservice und die kompetente, flexible Kundenbetreuung, die wir in der Vergangenheit bekommen haben, erleben wir auch in dem neuen Seehafen-Terminal“, so Dankers, der eine wirtschaftlich interessante und professionelle Alternative zu den übrigen Nordseehäfen sucht. Die Vorteile der Zusammenarbeit mit NORDFROST im JWP sieht er in der Kombination von Logistikzentrum und guter Verkehrsinfrastruktur, die eine schnelle Containerlöschung ermöglicht und die Anforderungen hinsichtlich Nachhaltigkeitsaspekten, zum Beispiel durch kurze Wege, optimal erfüllt.

Die Kartoffelcontainer gelangen auf kürzestem Weg per Truck vom Hafenumschlagsbetrieb direkt in das benachbarte Logistikcenter, den NORDFROST Seehafen-Terminal, der nach dem höchsten Qualitätsstandard gemäß IFS Logistics auf higher level und BIO zertifiziert ist. Hier werden sie entladen und die Beschau der Ware durch die im Haus ansässigen Behörden durchgeführt. Im modernen Frischfruchtterminal werden die Kartoffeln dann zu optimalen und exakt auf die Warenart abgestimmten Bedingungen in Klimakammern zwischengelagert. Die anschließende Verteilung der Waren profitiert von der optimalen Hinterlandanbindung des Hafens. Dieser besticht durch den direkten Autobahnanschluss, der die schnellstmögliche Verfügbarkeit von Containern bzw. Waren garantiert.

Der NORDFROST Seehafen-Terminal wird nach einem Jahr Bauzeit voraussichtlich Mitte 2017 durch ein Tiefkühlhaus erweitert werden, mit separaten Räumlichkeiten für die Behandlung von frischem Fleisch. Heute beherbergt der Terminal neben Frische- auch Trockenlagerflächen, wo zurzeit Granulate für den Export gelagert und dann in Container gestaut werden. Außerdem werden hochwertige Blumenkübel aus Fernost für einen Onlinehändler empfangen, zwischengelagert und die Pakete für den Versand vorbereitet.

Die NORDFROST-Gruppe, mit Hauptsitz im friesischen Schortens, bucht Seefrachten im Kundenauftrag bei allen namhaften Reedereien und schickt Container weltweit über alle Häfen auf die Reise – inklusive vor- und nachlaufenden Landtransporten sowie der Im- und Exportabfertigung. Für Kunden aller Branchen, die sich für den JWP interessieren, organisiert der Logistiker das Container-Trucking und den Warenversand in jeder Temperaturklasse über Wilhelmshaven.

Das 1975 von Horst Bartels gegründete Familienunternehmen ist bundesweit führend in der Tiefkühllogistik mit rund 2.500 Mitarbeitern und 35 temperaturgeführten Lagerstandorten sowie einem europaweiten Transportlogistik-Netzwerk für die Feinverteilung von Waren. Der Lebensmittelindustrie und dem deutschen Einzelhandel sowie Im- und Exporteuren bietet der Spezialist ganzheitliche Lösungen. Der konsequente Einstieg in die Beschäftigung mit internationalen Containerverkehren erfolgte im Zuge der Ansiedlung des Unternehmens als Pionier im JWP.

(Redaktion)


 


 

Container
NORDFROST
JWP
Ware
NORDFROST Seehafen-Terminal
Seefrachten
Kartoffelcontainer
Kühllogistiker
Wilhelmshaven
Dankers Daltex

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Container" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: