Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Hinterlandanbindung

Nord-IHKs bekräftigen Bedeutung der Y-Trasse für die Seehäfen

Nach der Ankündigung des Bundes, seine Finanzierungszusage für Planungsmittel der als "Y-Trasse" bezeichneten Bahnstrecke zwischen Hannover, Bremen und Hamburg in Höhe von 20 Mio. Euro zurückzuziehen, werfen nach Bremens Wirtschaftssenator nun die Nord-IHKs ihr Gewicht in die Waagschale.

Aus Sicht der norddeutschen Industrie- und Handelskammern ist die geplante Eisenbahnneubaustrecke unverzichtbarer Bestandteil der zukünftigen Hinterlandinfrastruktur der deutschen Seehäfen. Nur durch die Y-Trasse werde es möglich, den schnellen Personenfernverkehr vom Güterverkehr zu trennen und mehr Güter auf die Schiene zu bekommen. Die Nord-IHKs stellen die Entscheidung des Bundes, die im Rahmen einer Überprüfung des Bundesverkehrswegeplans getroffen worden war, deshalb in Frage Die bestehenden Verbindungen seien dem erwarteten Verkehrsaufkommen nicht gewachsen.

Die IHK Nord ist ein Zusammenschluss 13 norddeutscher Industrie- und Handelskammern aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

(Redaktion)


 


 

Bahnstrecke
Hannover
Hamburg
Bremen
Y-Trasse
Bundesverkehrswegeplan
Nord-IHK
Hinterlandanbindung
Seehäfen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bahnstrecke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: