Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Neue Siemens-Sparte geplant

Berlin bringt sich als Sitz von "Infrastruktur und Städte" ins Spiel

Der Berliner Senat will sich aktiv für die Ansiedlung der Zentrale der neuen Siemens-Sparte "Infrastruktur und Städte" in der Hauptstadt einsetzen. "Ich werde dazu mit der Konzernleitung das Gespräch suchen", sagte Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel".

Berlin werde seine Chance nutzen, um sich als potentieller Standort ins Spiel zu bringen, sagte der Senator. "Berlin  böte gute Voraussetzungen für die erfolgreiche Ansiedlung der Sparte , Infrastruktur und Städte'", sagte Wolf. Die Entscheidung des Konzerns sei noch so frisch, dass zu konkreten Standortkonsequenzen noch nichts gesagt werden könne, so der Sprecher des Berliner Regierenden Bürgermeisters, Staatssekretär Richard Meng. "Die Stadt ist für Gespräche dazu offen", sagte Meng weiter.

(Redaktion)


 


 

Ansiedlung
Städte
Siemens
Siemens-Sparte Infrastruktur
Sitz
Wirtschaftssenator Harald Wolf Linke
Siemens-Sparte

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Berlin" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: