Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
"Beruf und Familie"

Sozialministerium erhält Gütesiegel für familienfreundliche Personalpolitik

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit hat bei der Zertifizierung zum Audit "Beruf und Familie" der Hertie-Stiftung kürzlich erneut erfolgreich abgeschnitten.

"Ich bin stolz darauf, dass unser Ministerium zu den Unternehmen und Behörden gehört, deren Engagement auch in diesem Jahr mit dem anerkannten Gütesiegel für familiengerechte Arbeitsbedingungen ausgezeichnet worden ist. Das ist für uns ein Ansporn, weiterführende Ziele zu besseren Vereinbarkeit von Erwerbsarbeit und Familie anzustreben", erklärte Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann (CDU). Dazu zählt unter anderem die weitere Förderung der Telearbeitsplätze und Teilzeitarbeit, Qualifizierungsreihen für Führungskräfte und der Ausbau des Gesundheitsmanagements. Das Grundzertifikat hatte das Niedersächsische Sozialministerium bereits 2003 erworben.

"Man spart bei der Suche nach neuen Mitarbeitern, weniger Wissen geht verloren, bei zufriedenen Mitarbeitern sinken die Fehlzeiten. Nicht in Zahlen messbar, aber entscheidend für die Produktivität der Unternehmen sind hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter." (Sozialministerin Mechthild Ross-Luttmann)

Audit: 102 Unternehmen im Land machen mit

Sozialministerin Ross-Luttmann begrüßte es, dass mittlerweile 102 Unternehmen, Behörden und Institutionen in Niedersachsen Strategien für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf entwickeln und umsetzen. "Sie haben erkannt, dass familienbewusste Personalpolitik auch finanzielle Vorteile bringt. Man spart bei der Suche nach neuen Mitarbeitern, weniger Wissen geht verloren, bei zufriedenen Mitarbeitern sinken die Fehlzeiten. Nicht in Zahlen messbar, aber entscheidend für die Produktivität der Unternehmen sind hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter."

Label der Hertie- Stiftung konnte sich profilieren

Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung hat das Audit "Beruf und Familie" 1998 initiiert und die  Berufundfamilie gGmbH gegründet, die seitdem für alle Aktivitäten der Stiftung in diesem Themenfeld verantwortlich zeichnet. Die Berufundfamilie gGmbH besitzt die europaweiten Markenrechte am Audit, das für drei Jahre verliehen wird. Die gGmbH entscheidet auch über die Vergabe der Audit-Zertifikate und qualifiziert und lizenziert unabhängige Auditoren. In den vergangenen Jahren hat sich das Zertifikat Audit "Beruf und Familie" bzw. Audit "Familiengerechte Hochschule" zum anerkannten Qualitätssiegel familienbewusster Personalpolitik profilieren können. Unternehmen und Institutionen wie Hochschulen die ein solches Zertifikat erhalten, konnten den Nachweis erbringen, dass sie eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik betreiben.

(Redaktion)


 


 

Hertie-Stiftung
Label
Berufundfamilie
Beruf und Familie
Mechthild Ross-Luttmann
Sozialministerium
Niedersachsen
Audit

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Hertie-Stiftung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: