Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Sparvorwahl 010040

Verbraucherschützer: Wohl Tausende Bürger von Wucherrechnungen betroffen

Ein Skandal um überhöhte Telefontarife durch die Sparvorwahl 010040 sorgt für Unruhe bei vielen Kunden. Nach Schätzung des Chefs der Verbraucherzentrale NRW, Klaus Müller, sind wahrscheinlich Tausende Kunden von überhöhten Rechnungen betroffen.

"Alleine hier im Düsseldorfer Raum haben sich in den letzten Tagen rund 25 Opfer gemeldet", sagte er der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). "Die Dunkelziffer dürfte höher sein, so dass wir sicher einige hundert Betroffene hier im Raum, einige Tausend in NRW und natürlich viel mehr in Deutschland haben, denn der Betreiber der 010040 ist mit der Preiserhöhung von knapp zwei Cent auf zwei Euro extrem dreist gewesen", ergänzte Müller.

Zum Hintergrund: Der Tarif der Sparvorwahl 010040 wurde ohne Ankündigung am 2. Juli von knapp zwei Cent auf 1,99 Euro erhöht, die Abrechnungen dazu gehen aber erst jetzt bei den betroffenen Haushalten ein. Wie die Zeitung berichtete, erhielten Bürger dabei Abrechnungen für innerdeutsche Ferngespräche von in Einzelfällen 500 Euro und mehr. Müller rät dazu, Widerspruch einzulegen und nicht zu zahlen: "Eine Preiserhöhung von weit mehr als 1000 Prozent halten wir für Wucher. Außerdem spricht für den Tatbestand des Wuchers, dass der Minutenpreis von 1,99 Euro nichts mit dem üblichen Preisniveau zu tun hat. Ein Ferngespräch in Deutschland kostet üblicherweise wenige Cent pro Minute, das Hundertfache ist jenseits von Gut und Böse."

(Redaktion)


 


 

Abrechnungen
Cent
Sparvorwahl
Ferngespräch
Deutschland
Wucher
Bürger

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Abrechnungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: