Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Osnabrück

Illegaler Spielclub geschlossen

Bereits in der Nacht zum vergangenen Samstag stürmten Einsatzkräfte der Polizei einen illegalen Spielclub im Osnabrücker Zentrum. Zuvor waren mehrere Hinweise bei der Polizei eingegangen, die einen illegalen Spielbetrieb in dem dortigen Vereinsheim zum Inhalt hatten. Die Staatsanwaltschaft beauftragte daraufhin einen Durhsichungsbefehl.

Angetroffen wurden in dem „Vereinsheim“ insgesamt neun Personen. Vier Spieler befanden sich offenkundig an einem Spieltisch in einer laufenden Pokerrunde. An einem Nebentisch fanden die Beamten fünf weitere Personen vor, die sich offenbar inmitten der Spielvorbereitungen befanden. Alle Personen wurden zunächst vorläufig festgenommen. Fünf Personen wurden bei der Polizei erkennungsdienstlich behandelt. 

Knapp 5.000 Euro beschlagnahmt

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten, gegen die Strafverfahren wegen der Teilnahme am illegalen Glücksspiel eingeleitet wurden, wieder entlassen. Die Ermittler zogen einen Geldbetrag in Höhe von 4.805 Euro ein. Weiterhin wurden Jetons, Spieltische und ein Computer beschlagnahmt. Bei der Durchsuchungsaktion waren neben Polizeikräften auch zwei Vertreter der Staatsanwaltschaft Osnabrück sowie ein Mitarbeiter des Gewerbeamtes der Stadt Osnabrück beteiligt.

(Redaktion)


 


 

Osnabrück
Polizei
Spielclub
Glücksspiel
illegal
Festnahme

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Osnabrück" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: