Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Alstom

Zukunft des Werks in Salzgitter gesichert

In der Nacht zu Donnerstag ist es im Konflikt zwischen Arbeitnehmern und dem französischen Konzern Alstom zu einer Einigung um das Werk Salzgitter gekommen. Zuvor waren Massenkündigungen angekündigt worden. Arbeitnehmervertreter befürchteten darüber hinaus eine schleichende Verlagerung der Produktion nach Polen.

Nunmehr konnte zwischen der Gewerkschaft IG Metall und der Alstom-Geschäftsführung ein Standortsicherungsvertrag für den Alstom-Standort Salzgitter unterzeichnet werden.

Die wesentlichen Inhalte des Standortvertrages:

  • Betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende August 2016 ausgeschlossen. Notwendige Personalanpassungen erfolgen über ein freiwilliges Abfindungsprogramm. Über diesen Weg sollen rund 160 Stellen abgebaut werden. Darüber hinaus wird ein Teil der Beschäftigten, die in den Ruhestand gehen, nicht ersetzt.
  • Zentrale Umfänge des Stahlrohbaus bleiben am Standort in Salzgitter erhalten. Die Partnerschaft mit dem polnischen Standort in Kattowitz sol ausgebaut werden.
  • Die tariflich abgesicherte Arbeitszeit beträgt weiterhin 35 Stunden / Woche. Es wird eine unbezahlte Arbeitsstunde zur Qualifizierung der Beschäftigten eingeführt.
  • Das Urlaubsgeld wird für vier Jahre halbiert, wenn die betriebswirtschaftlichen Ziele nicht erreicht werden können.

Lob von Wirtschaftsminister Jörg Bode

Niedersachsens Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Bode (FDP) begrüßt die in der Nacht getroffene Vereinbarung zur Standortsicherung des Alstom-Werkes in Salzgitter. „Es ist eine sehr gute Nachricht, dass das monatelange Tauziehen um die Zukunft des Standortes beendet ist", so Bode. Besonders der Erhalt großer Teile des Stahlrohbaus in Salzgitter sei ein wichtiges Signal. „Wir haben einen wachsenden Markt im Bereich der Schienenfahrzeuge. [...] Mit diesem Ergebnis wird dem Standort Salzgitter und den Beschäftigten eine neue Perspektive gegeben." Bode unterstrich insbesondere die stets konstruktive Bereitschaft der Arbeitnehmerseite zur Lösung des Prozesses.

(Redaktion)


 


 

Salzgitter
Arbeitnehmern
Beschäftigten
Stahlrohbaus
Standortsicherung
Einigung
Nacht
Abfindungsprogramm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Salzgitter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: