Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Stahlhersteller

Thyssen-Krupp verkauft Xervon

Deutschlands größter Stahlproduzent Thyssen-Krupp verkauft seine Dienstleistungstochter Xervon. Das Unternehmen, das mit 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 670 Millionen Euro erzielt, werde vom Industriedienstleister Remondis übernommen, teilte der Stahlkonzern am Montag mit.


Der Verkauf ist Bestandteil des Umstrukturierungsprozesses, mit dem ThyssenKrupp seine Verschuldung reduzieren und Spielraum für das Wachstum in Schwellenländern gewinnen will. Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.
bewerten

(dapd )


 


 

Stahlhersteller Thyssen-Krupp

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verkauf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: