Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Sorge vor Konjunktureinbruch

Ölpreis auf tiefstem Stand seit Wochen

Der Ölpreis ist am Freitag auf den niedrigsten Stand seit Wochen gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der für Europa wichtigen Sorte Brent kostete in London am Nachmittag rund 108 Dollar. Zeitweise sank der Preis sogar unter 105 Dollar.

In den am Rande einer Rezession stehenden USA lag der Ölpreis für die dort wichtige Sorte WTI am Freitagnachmittag bei 86 Dollar, nachdem er zeitweise sogar auf 82 Dollar gesunken war. Zuletzt hatte der US-Ölpreis Mitte Februar mit 86 Dollar so niedrig notiert.

Die Preise werden grundsätzlich vom weltweiten Abverkauf an den Aktienmärkten belastet, aber auch von Sorgen um den weiteren Verlauf der Konjunktur . Ein Wirtschaftseinbruch lässt in der Regel die Ölnachfrage sinken. Eine Stütze für den Preis war die Explosion an einer Öl-Pipeline in Iran, dem zweitgrößten OPEC-Land.

(dapd )


 


 

Dollar
Stand

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: