Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Gründerwettbewerb

Oldenburger Start-Up Affiliprint sahnt bei "Enable2Start" ab

Das Start-Up-Unternehmen Affiliprint aus Oldenburg hat sich beim bundesweiten "Enable2Start"- Gründerwettbewerb gegen über 1.000 Bewerber durchgesetzt und als einer von fünf Preisträgern 50.000 Euro gewonnen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, durch die Auszeichnung von Geschäftsideen, die mit einem innovativen Konzept eine Marktnische besetzen wollen, den Unternehmergeist in Deutschland zu fördern. Entscheidungskriterien für die Vergabe der Preise waren unter anderem die Originalität und Kreativität der Geschäftsidee, die finanzielle Stimmigkeit des Geschäftsplans, der Nachweis bereits erfolgter Arbeiten an der Planung und/oder Umsetzung, der Lebenslauf des Bewerbers und gegebenenfalls seiner Mitgründer sowie die Wachstumsorientierung der Geschäftsidee.

Bei "Enable2Start" konnte jeder teilnehmen, der in den letzten zwei Jahren ein Unternehmen gegründet hat oder kurz davor steht.

Feierliche Gala in Hamburg

Aus dem Kreis der insgesamt mehr als 1.000 Bewerber wählte die FTD in Zusammenarbeit mit der 'UnternehmerTUM GmbH - Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München' zwölf Finalisten aus, die ihre Konzepte im Finale vor einer hochkarätig besetzen Jury vorstellen konnten. Die fünf siegreichen Gründer wurden bei einer festlichen Gala mit rund 100 Gästen im Hotel Louis C. Jacob in Hamburg gekürt, darunter auch die Oldenburger Gründer von Affiliprint.

„Nach fünf Stunden waren bereits vier der fünf Gewinner genannt, als schlussendlich der Name Affiliprint fiel, das war ein fantastischer Abschluss des zweitägigen Auswahlverfahrens“, so Affiliprint-Gründer Sönke Burkert. .

Affiliprint: Neue Absatzkanäle für Gutscheine

Das Oldenburger Start-Up bietet Werbetreibenden neue Absatzkanäle für Gutscheine an. Ansässig ist es im Technologie und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) und beschäftigt neun Mitarbeiter. 

Mit dem Sieg beim Gründerwettbewerb verbunden ist auch ein Startkapital von 50.000 Euro.

Die Geschäftsaktivitäten der Oldenburger werden zudem auch nach dem Wettbewerb ein Jahr lang von der FTD redaktionell begleitet.

Ebenfalls unter den Siegern fand sich die Böhner-EH GmbH aus dem mittelfränkischen Burghaslach, die ein Antriebssystem für Maschinen entwickelt hat, das kleiner, leichter und leistungsstärker ist als bisherige Hydraulik- oder Elektroaggregate. Discovergy aus Aachen überzeugte die Jury mit intelligenten Stromzählern für Privatkunden und einer Beratung bei der Auswahl des günstigsten Stromanbieters. Zu den Gewinnern zählt auch das Start-up-Unternehmen Smart Utilities aus dem oberbayerischen Garatshausen, das für sein entwickeltes Mini-Wasserkraftwerk ausgezeichnet wurde. Ebenso konnte sich das Hamburger Unternehmen Teams United, das ein Netzwerk für Online-Gamer präsentierte, im Wettbewerb ganz oben positionieren.

"

(Redaktion)


 


 

Bewerber
Gründer
Start-Up
Gewinner
Enable2Start
Geschäftsaktivitäten
Affiliprint
Oldenburg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bewerber" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: