Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Statistisches Bundesamt

Massiver Einbruch des Arbeitsmarkts ausgeblieben - Weniger Erwerbstätige

Im November 2009 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in Wiesbaden 40,41 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Das waren 332.000 Personen oder 0,8% weniger als im November 2008.

Im Vergleich mit dem Vormonat Oktober 2009 sank die Zahl der Erwerbstätigen nach Destatis-Angaben im November 2009 um 47.000 Personen (- 0,1%). Saisonbereinigt, das heißt nach rechnerischer Ausblendung üblicher jahreszeitlich bedingter Schwankungen, ergibt sich gegenüber dem Vormonat eine Abnahme um 19.000. Ein massiver Einbruch des deutschen Arbeitsmarktes infolge der allgemeinen Wirtschaftskrise ist damit auch im November 2009 ausgeblieben.

Rückgang um 0,2 Prozent in einem Jahr

Über die Erstberechnung der Erwerbstätigenzahl für den aktuellen Berichtsmonat November 2009 hinaus wurden im Rahmen der ersten vorläufigen Schätzung eines Ergebnisses für das Gesamtjahr 2009 auch die bisher veröffentlichten monatlichen Ergebnisse zur Erwerbstätigkeit seit Mai 2009 neu berechnet. Aus der Neuberechnung resultierten Veränderungsraten gegenüber dem Vorjahr, die auf gesamtwirtschaftlicher Ebene vom bisherigen Rechenstand um maximal 0,2 Prozentpunkte nach unten abweichen, so die Statistiker.

(Redaktion)


 


 

Erwerbstätige
Statistisches Bundesamt
Arbeitslose
Arbeitsmarkt
2009
November
Statistik

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Erwerbstätige" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: