Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Energieriese E.on

Bis zu 10.000 Stellen in Gefahr

Der Energiekonzern E.on steht nach dem beschleunigten Atomausstieg in Deutschland angeblich vor einem drastischen Stellenabbau. Die "Süddeutsche Zeitung" (Samstagsausgabe) berichtete vorab, das Unternehmen erwäge den Abbau von bis zu 10.000 Stellen weltweit - mehr als zehn Prozent der gesamten Belegschaft. Etwa ein Drittel der Stellen könnte dabei auf Deutschland entfallen.


Damit würde der Sparkurs des Konzerns viel härter ausfallen als bisher bekannt, schrieb das Blatt. Zuletzt sei nur von der Streichung einiger Hundert Stellen die Rede gewesen. Der bevorstehende Stellenabbau könne alle Bereiche und Regionen des Konzerns betreffen. Das Düsseldorfer Unternehmen habe die Angaben am Freitag nicht kommentieren wollen.

(dapd )


 


 

Konzerns
E.on
Stellenabbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stellen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: