Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Rhein-Main-Gebiet

Festnahmen wegen Steuerhinterziehung von 450 Millionen Euro

Wegen des Verdachts der Geldwäsche und Steuerhinterziehung von mehr als 450 Millionen Euro sind im Rhein-Main-Gebiet zwei Männer festgenommen worden. Den beiden wird vorgeworfen, mit einer im Ausland ansässigen Scheingesellschaft Körperschaftssteuer hinterzogen zu haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft am Montag in Frankfurt am Main mitteilte.

Die 51 und 54 Jahre alten Männer wurden bereits am 13. März nach der Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen festgenommen.

Während die Gesellschaft ihren Sitz angeblich auf Zypern hatte, sollen die Festgenommenen Frankfurt als tatsächlichen Ort der Geschäftsleitung und die damit verbundene Steuerpflicht in Deutschland verschleiert haben, wie die Generalstaatsanwaltschaft weiter mitteilte. Das Verfahren richtet sich den Angaben zufolge gegen zwölf Beschuldigte im Alter von 38 bis 77 Jahren.

(dapd )


 


 

Generalstaatsanwaltschaft
Steuerhinterziehung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Generalstaatsanwaltschaft" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: