Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Steuern

Steuerschätzer erwarten 2012 und 2013 Mehreinnahmen in Milliardenhöhe

Bund, Länder und Gemeinden können im laufenden Jahr gegenüber der bisherigen Steuerschätzung mit Steuermehreinnahmen von mindestens sechs bis sieben Milliarden Euro rechnen. Zu erwarten sei ein Steueraufkommen von "deutlich mehr als 600 Milliarden Euro", berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Samstagsausgabe) unter Berufung auf Kreise der amtlichen Steuerschätzer.

 Im Mai hatten die Experten für den Gesamtstaat 2012 Steuereinnahmen von 596,5 Milliarden Euro prognostiziert. Auch 2013 sei "ein Plus in ähnlicher Größenordnung von mindestens sechs bis sieben Milliarden Euro" gegenüber der bisherigen Steuerschätzung zu erwarten, hieß es in den Kreisen. Laut der Prognose vom Mai sollten Bund. Länder und Gemeinden 2013 zusammen 618 Milliarden Euro einnehmen.

Die Experten begründeten die robuste Einnahmenentwicklung mit dem weiterhin hohen Beschäftigungsstand. Trotz nachlassenden Wachstums seien die Unternehmen weitgehend bemüht, Arbeitskräfte zu halten. Die nächste amtliche Steuerschätzung findet Anfang November auf der Grundlage der neuen Konjunkturprognose der Bundesregierung statt. Im abgelaufenen Monat August lagen die Einnahmen um knapp 13 Prozent höher als im Vorjahresmonat.

(Redaktion)


 


 

Steuerschätzer
Steuereinnahmen
Mai
Länder
Bund
Kreise
Gemeinden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Steuerschätzer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: