Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Rathaus Bremen

Elf neue START-Stipendiatinnen und Stipendidaten in der Hansestadt

Elf Bremer Jugendliche sind am Montagabend offiziell in das START-Stipendienprogramm für engagierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund aufgenommen worden. Die Aufnahmezeremonie fand im Rathaus Bremen statt. Ermöglicht werden die Stipendien weitestgehend von privaten Förderern.

In einer feierlichen Zeremonie im Bremer Rathaus erhielten die neuen START-Stipendiaten aus Bremen am Montag ihre Aufnahmeurkunden aus den Händen von Bremens  Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper (SPD). 

Förderer aus der Wirtschaft

Die START-Stipendiatinnen und -Stipendiaten zeichnen sich durch gute schulische Leistungen und soziales Engagement aus.  In Bremen profitieren aktuell insgesamt 39 Jugendliche von der START-Förderung. Über 50 haben bereits die Schule abgeschlossen und gehören damit zum Kreis der START-Alumni, der auch nach dem Schluabschluss noch untereinander Kontakt hält. Gefördert wird das Programm von verschiedenen Förderern, darunter auch die Unternehmen Bremer Goldschlägerei (BEGO), Cordes & Gräfe, die Carls-Stiftung, OHB System und die Bremer Landesbank. Auch Privatförderer wie Kornelia und Heinrich Engelken und Karina und André-Michael Schultz engagieren sich mit einem finanziellen Beitrag.

Die neuen Stipendiaten aus Bremen engagieren sich in schulischen Ämtern, bei Schul- und Nachhilfeprojekten, in Sportvereinen und anderen sozialen Einrichtungen. Sie sind zwischen 14 und 17 Jahre alt und ghanaischer, iranischer, russischer, sri-lankischer und türkischer Herkunft.

Stipendium zunächst für ein Jahr

Die Jugendlichen erhalten das START-Stipendium zunächst für ein Jahr. Dieses besteht aus einer PC-Grundausstattung und ein monatliches Stipendium von 100 Euro. Auch Bildungsseminare, Praktika bei privatwirtschaftlichen Unternehmen sowie gemeinsame Exkursionen sind Bestandteil des Programms. Bei anhaltend guten Leistungen und gesellschaftlichem Engagement wird das Stipendium in der Regel bis zum Erreichen eines höheren Bildungsabschlusses, wie dem Abitur, verlängert.

(Redaktion)


 


 

START-Stipendiatinnen
Bremen
Jugendlichen
Förderer
Gesellschaft
Rathaus
Start-Stiftung
Hertie
Stipendium

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "START-Stipendiatinnen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: