Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Streusalzversorgung

Straßenmeistereien Aurich und Leer erhalten neue Schnellverladesilos

Auf den Stützpunkten der Straßenmeistereien Aurich und Leer (Ostfriesland) werden bis September zwei neue Schnellverladesilos mit je 350 m³ Inhalt für Streusalz errichtet. Die vorhandenen Salzlagerhallen wurden Anfang August abgerissen.

Mit dem Neubau der Schnellverladesilos erhöht die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zugleich die Streusalzlagerkapazität für den Winterdienst auf Bundes- und Landesstraßen im Bezirk der Straßenmeistereien Aurich und Leer. Im vergangenen harten Winter war vielerorts das Streusalz ausgegangen. Insbesondere Orte in der Peripherie hatten damit zu kämpfen, dass das Streusalz zuerst auf Autobahnen, Bundes- und Landstraßen gestreut wurde und Lieferungen der damals hoffnungslos überlasteten Salzbergwerke ausblieben bzw. in bevölkerungsreichere Gebiete gelenkt wurden.

Land investiert über eine Million Euro

Die neuen Schnellverladesilos in Ostfriesland entsprechen nach Angaben des Landesbetriebs dem modernsten Stand der Technik und sind mit einer Sole-Recycling-Anlage, welche u. a. das anfallende Regenwasser verwendet, ausgestattet. Bei der Planung und Realisierung hat man eigenen Angaben zufolge zudem alle technischen Möglichkeiten zur Minimierung der Belastung von Böden ausgeschöpft und auch die strenge Auflagen hinsichtlich des Gewässerschutzes erfüllt. Die Baukosten betragen je Stützpunkt rund 600.000 Euro.

(Redaktion)


 


 

Schnellverladesilos
Straßenmeistereien Aurich
Streusalz
Leer
Stützpunkt
Bundesund Landesstraßen
Angaben

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schnellverladesilos" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: