Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Hochtief

Essener Baukonzern bereitet Radikalumbau vor

Der Essener Baukonzern Hochtief will mit einem umfassenden Umbau seinen Börsenwert steigern und so den Angriff der spanischen ACS abwehren. Im Zentrum des Umbaus steht eine deutliche Verschlankung der Essener Holding sowie die Konzentration der bislang sechs Unternehmensbereiche auf zunächst vier und langfristig drei. Das berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Finanzkreise.

Der Konzern wollte den Bericht nicht kommentieren. Den Informationen zufolge sollen mit der neuen Struktur ab 2012 pro Jahr 40 Millionen Euro eingespart werden. Im Zentrum der neuen Struktur wird unterhalb der Holding eine neue Aktiengesellschaft "Hochtief Europe AG" stehen, in der Hochtief sein Europageschäft bündelt. Damit will Hochtief einer Unterbewertung an der Börse entgegenwirken.

(Redaktion)


 


 

Zentrum
Struktur; Hochtief
ACS
Übernahme
Abwehr

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Zentrum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: