Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus Marketing
Weitere Artikel
TV-Werbung beim Super Bowl

30 Sekunden Sendezeit kosten im Durchschnitt 3,5 Millionen Dollar

Werbezeit beim Super Bowl ist für Unternehmen Traum und teures Unterfangen zugleich. Mit einem TV-Spot in den Pausen des größten Sportereignisses in den USA können mehr als 110 Millionen potenzielle Kunden erreicht werden. Doch das hat seinen Preis: Für 30 Sekunden Sendezeit während des Super Bowls müssen Unternehmen durchschnittlich 3,5 Millionen Dollar (2,7 Millionen Euro) zahlen. Traditionell feiern viele Werbespots beim Endspiel der American-Football-Profiliga NFL ihre Premiere. Doch vor dem Spiel am Sonntag (früher Morgen MEZ) waren mehrere Spots bereits bekannt.

Von Mae Anderson

Rund 20 der etwa 36 Unternehmen, die beim Super Bowl einen Werbespot zeigen, haben diesen bereits vorher im Internet veröffentlicht. Dies ist ein deutlicher Anstieg zum letzten Jahr, als nur rund fünf der Werbefirmen diesen Schritt unternahmen. So ist bereits ein Spot der zu Honda gehörenden Automobilmarke Acura im Umlauf, in dem US-Fernsehmoderator Jay Leno mit einem Raketenrucksack abhebt. Und zehntausende Internetnutzer haben sich bereits den Werbeclip des Blumenlieferservices Teleflora angesehen, in dem sich Supermodel Adriana Lima auf ein Date vorbereitet.
Konkurrenz ist groß

Dass immer mehr Werbeunternehmen nicht bis zum Super Bowl warten, um ihren Spot zu präsentieren, hat mit dem Konkurrenzdenken zu tun. Die Firmen wollen aus der Masse von rund 70 Werbespots beim Super Bowl hervorstechen. Daher versuchen sie bereits vorab, im Internet auf sich und ihre Werbung aufmerksam zu machen.

Vorbild ist ihnen dabei der Automobilkonzern Volkswagen. Das deutsche Unternehmen ging im vergangenen Jahr ein Risiko ein, indem es deb Super-Bowl-Werbespot für seinen neuen Passat bereits vor Ausstrahlung des Endspiels zeigte. Der Schritt lohnte sich: Die Werbung mit einem kleinen Jungen in einem Darth-Vader-Kostüm wurde im Online-Portal YouTube zur Sensation und inzwischen mehr als 50 Millionen mal abgerufen. Zudem konnte VW die Passat-Verkäufe steigern.

Matthew Broderick als Teenie-Star und bellende Hunde

Das Prinzip Volkswagen scheint sich in diesem Jahr zu bestätigen. Vor dem Super Bowl am Sonntag sorgten vor allem die vorab veröffentlichten Werbespots zweier Automobilhersteller für Furore. So wurde die Werbung von Honda, in der Schauspieler Matthew Broderick in einer Version seines Teenie-Films "Ferris macht blau" (1986) zu sehen ist, bei YouTube bereits mehr als elf Millionen mal abgerufen. Einen VW-Spot mit bellenden Hunden, der wie im letzten Jahr auf die bekannten "Krieg der Sterne"-Filme anspielt, sahen sich ebenfalls bereits mehr als elf Millionen Nutzer an. Dabei handelt es sich jedoch nur um Werbung für die eigentliche VW-Werbung, die während des Super Bowl zu sehen sein wird.

Indem sie Werbespots bereits vorab veröffentlichen, können Werbeunternehmen Nutzer erreichen, die viel Zeit im Internet verbringen. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Nielsen betätigen rund zwei Drittel der Nutzer von Smartphones und Tablet-Computer ihre Geräte während sie Fernsehen.

"Wie ein Insider"

Wenn Zuschauer vor dem Super Bowl einen TV-Werbespot fänden, der ihnen gefalle, gebe ihnen das ein Gefühl, als seien sie daran beteiligt, sagt Barbara Lippert von der Werbeagentur Goodby, Silverstein & Partners in San Francisco. "Sie fühlen sich wie ein Insider, wenn sie ihn (den Spot) endlich (im Fernsehen) sehen."

Doch nicht alle sind davon überzeugt, dass die Strategie der Unternehmen langfristig gut geht. "Den Werbespot vorzeitig zu veröffentlichten nimmt das Überraschungselement und schmälert die Möglichkeit eines echten 'Wow'-Faktors während des Spiels", meint der Marketing-Professor an der Villanova School of Business im US-Staat Pennsylvania, Raymond Taylor.

Mae Anderson ist Korrespondentin der Nachrichtenagentur AP

(dapd )


 


 

Super Bowl
Werbung
Unterfangen
Spot

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Super Bowl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: