Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Aschendorf / Emsland

Täter könnte bei Explosion in Gaststätte verletzt worden sein

Wie bereits berichtet, geht die Explosion und der anschließende Brand der Gaststätte „Good Times“ im emsländischen Aschendorf, nach den Ermittlungen der Polizei definitiv auf eine vorsätzliche Brandstiftung zurück.

Das haben die Untersuchungen von Experten des Landeskriminalamtes Niedersachsen und der Polizei in Papenburg ergeben. Fest steht demnach auch, dass dabei Brandbeschleuniger verwandt worden sind. Da sich der Brandbeschleuniger explosionsartig entzündet haben muss, schließt die Polizei nicht aus, dass der oder die bislang unbekannten Brandstifter beim Entzünden verletzt worden sind.

Aufruf an Krankenhaus-Personal

Ärzte oder Mitarbeiter von Krankenhäusern, die in den letzten Tagen Verletzte mit Brandwunden versorgt haben, werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Papenburg in Verbindung zu setzen. Das gilt nach Angaben eines Polizeisprechers auch für Personen, denen womöglich Menschen mit angesengten Haaren oder Augenbrauen aufgefallen sind.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 04961/9260 entgegen genommen.

(Redaktion)


 


 

Täter
Verbrennungen
Polizei
Ermittlungen
Aschendorf
Emsland
Good Times

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Täter" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: