Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Gründerzentrum

Erweiterung: TGO schreibt Erfolgsstory fort

Schon 5 Jahre nach seiner Eröffnung wird es zu eng im Oldenburger Technologie-und Gründerzentrum. Das Zentrum ist eine Erfolgsgeschichte. Die Macher treiben nun die umfangreiche Erweiterung voran.

Zusätzliche Räume für die Nutzung als Büro, Labor, Werkstatt und Seminarraum werden in einem Neubau direkt angrenzend an das bestehende Gebäude in der Marie-Curie-Straße mit über 5.000 m² geschaffen. Auch eine Cafeteria soll für noch mehr Arbeitsqualität der zirka 100 Firmen sorgen, die in den nächsten Jahren an diesem Standort tätig sein werden. Das Investitionsvolumen beträgt zirka 7 Millionen Euro.

Fördermittel von EU, Bund und dem  Land Niedersachsen erwartet

Ein nicht unerheblicher Teil der Kosten wird aus Fördermitteln der Europäischen Union, des Bundes sowie des Landes Niedersachsen erwartet. „Das TGO ist eine absolute Erfolgsstory, die wir mit dieser Erweiterung fortsetzen werden. Hier sind zirka 250 hochqualifizierte Arbeitsplätze entstanden, die die Wirtschaftskraft und das Profil unseres Standortes stärken. Zudem sind schon jetzt beträchtliche Steuereinnahmen der ansässigen Unternehmen zu verzeichnen. Daher ist die im Aufsichtsrat beschlossene Erweiterung notwendig und konsequent“, freut sich Oberbürgermeister Gerd Schwandner.

„Es war keine Frage, dass wir jungen Firmen auch zukünftig ein attraktives Angebot, kombiniert aus Raum und Service, anbieten wollen."

Ins gleiche Horn stößt auch Bernhard Ellberg, Aufsichtsratsvorsitzender der TGO GmbH: „Es war keine Frage, dass wir jungen Firmen auch zukünftig ein attraktives Angebot, kombiniert aus Raum und Service, anbieten wollen. Die Erweiterung ergänzt das bestehende Angebot optimal und kann die weitere Nachfrage bedienen. Erfreulich ist insbesondere, dass wir die Kooperation mit den privaten Gesellschaftern fortführen können, ihre Beteiligung an dem Projekt spricht für die Qualität dieser in Oldenburg und der Region einzigartigen Einrichtung.“

Warum erweitert werden muss, schildert Geschäftsführer Jürgen Bath: „Mit einer Belegung von 3.400 Quadratmetern und einer Quote von 98 Prozent werden unsere Erwartungen nicht nur bestätigt, sondern übertroffen. Weitere Anfragen von außen zeigen, dass immer mehr junge Firmen die Vorteile des TGO erkennen und unser Komplett-Paket aus Raum, Infrastruktur , Service und Kontakten zu schätzen wissen. Zudem expandieren viele Mieterfirmen und benötigen mehr Raum, um ihre Aufträge abarbeiten zu können. Interessierten Firmen kann ich daher nur raten, sich bei uns rechtzeitig mit ihren Wünschen zu melden So sind auch besondere Wünsche und Anforderungen noch zu realisieren.

Der Baubeginn wird für den Spätsommer 2009 erwartet, die Fertigstellung am Ende des selben Jahres.

(Redaktion)


 


 

TGO
Oldenburg
Gründerzentrum
Technologie
Erweiterung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TGO" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: