Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Theaterintendant Frey womöglich vor der Ablösung

Der Aufsichtsrat des Bremer Theaters soll derzeit über die Auflösung des Vertrages von Intendant Hans-Joachim Frey beraten. Das erfuhr die Bremer Tageszeitung Weser Kurier eigenen Angaben zufolge aus "gut unterrichteten Kreisen".

Demnach soll Freys Engagement mit der kommenden Spielzeit enden. Grund für die Auflösungsverhandlungen sei ein Schuldenberg in Höhe von angeblich 3,8 Millionen Euro.

Keine aufwändigen Sonderproduktionen mehr

Dem Vernehmen nach soll Frey in seiner letzten Spielzeit unter Haushaltsvorbehalt gestellt werden. Sonderproduktionen, wie beispielsweise das Musical 'Marie Antoinette', müssen vollständig unterbleiben. Ob es tatsächlich zu dieser einvernehmlichen Lösung kommt, oder ob Frey noch in dieser Sommerpause das Haus am Goetheplatz verlässt, soll sich heute Abend klären. Nach der Aufsichtsratssitzung ist eine Pressekonferenz angesetzt. 

"Marie Antoinette" und "Aida" keine Gewinnbringer

Vor allem die beiden Musicals 'Marie Antoinette' und 'Aida' sollen die Kalkulationen von Intendant Frey durcheinander gebracht haben. Frey war davon ausgegangen, mit der Open-Air-Großproduktion 'Aida' 250.000 Euro einzunehmen - die Produktion spielte dann aber lediglich ihre Kosten knapp wieder ein. Noch dramatischer sieht die Bilanz von 'Marie Antoinette' aus: Bisher standen schon 1,5 Millionen Euro im Raum, jetzt sollen es mehr als zwei Millionen Euro sein. 

Konsolidierungskonzept geplant

Weder das Theater noch die Kulturbehörde wollten sich auf Nachfrage zu konkreten Zahlen äußern. Der Aufsichtsrat des Theaters soll daher ein Konsolidierungskonzept für das Haus am Goetheplatz beschließen, das bis 2014 umgesetzt werden soll. Auch die alten Schulden, die sich in der Ära von Klaus Pierwoß aufgehäuft haben, sollen so getilgt werden. Wie das genau aussehen wird, ist noch unklar, es kann aber davon ausgegangen werden, dass nicht nur das Theater selbst sparen wird, sondern auch die Besucher durch höhere Preise für Eintrittskarten und Garderobe zur Kasse gebeten werden. Hans-Joachim Frey hatte Klaus Pierwoß als Intendant zur Spielzeit 2007/2008 abgelöst.

(Redaktion)


 


 

Marie Antoinette
Aida
Intendant
Frey
Kultur Bremen
Ablösung
Theater
Sonderproduktionen
Konsolidierun

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marie Antoinette" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: