Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Medienbericht

Thyssen-Krupp verhandelt erneut über Werftverkauf

Der Mutterkonzern der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss, Thyssen-Krupp, verhandelt nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" mit einem englischen Finanzinvestor über den Verkauf des zivilen Geschäfts des Schiffbauunternehmens. Dieser Bereich - dazu gehören der Schiffbau, die Reparatur und die Maschinenbausparte - beschäftigt gut 1.400 Menschen.


Den militärischen Bereich, Blohm + Voss Naval mit rund 500 Mitarbeitern, will der Düsseldorfer Konzern vorerst weiterführen. Anfang Juli war der Verkauf des größten Teils der 1877 gegründeten Werft an die Schiffbauholding Abu Dhabi Mar gescheitert.

(dapd )


 


 

Bereich
Thyssen-Krupp
Naval
Blohm + Voss

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bereich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: