Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Werft Blohm + Voss

Muttergesellschaft Thyssen-Krupp spricht mit anderen Interessenten

Die Pläne des Stahlkonzerns ThyssenKrupp zum Verkauf des zivilen Schiffsbaugeschäfts der Hamburger Traditonswerft Blohm + Voss an den arabischen Schiffsbaukonzern Abu Dhabi Mar sind geplatzt.

Von Claus-Peter Tiemann

Das Essener Unternehmen teilte am Freitag mit, auch ein geplantes Joint Venture mit den Arabern im militärischen Bereich werde es nicht geben. Denn die Geschäftschancen erschienen beiden Seiten nicht mehr tragfähig genug.

Abu Dhabi Mar wird den Angaben zufolge lediglich den zivilen Teil der Werft HDW in Kiel mit 180 Mitarbeitern übernehmen. ThyssenKrupp ist nach eigenen Angaben nun mit anderen Interessenten für die Zivilsparte von Blohm + Voss im Gespräch.

Starker Konkurrenzdruck aus China und Korea

Hintergrund ist der Entschluss von ThyssenKrupp, sich völlig aus dem zivilen Schiffbau zurückzuziehen. Schiffbau ist in Deutschland eine sterbende Branche, weil die meisten Werften dem Konkurrenzdruck aus China und Korea kaum standhalten können. Der Konzern hatte daher schon 2010 den größten Teil seiner Werft Nordseewerke in Emden aufgegeben. Dort schweißt der Mittelständler SIAG jetzt Teile für Windräder zusammen.

Beim Bau von Kriegsschiffen kann dagegen gutes Geld verdient werden. So hat ThyssenKrupp nach eigenen Angaben die erste Anzahlung für sechs U-Boote für die Türkei erhalten. Die Boote werden unter anderem im militärischen Teil von HDW in Kiel gefertigt. Den Bau von Überwasser-Kriegsschiffen hat ThyssenKrupp in Hamburg bei Blohm + Voss konzentriert, hier wird gerade eine neue Fregatte für die deutsche Marine gebaut.

Der Börsenkurs von ThyssenKrupp stürzte nach der Mitteilung über den geplatzten Verkauf zunächst ab, konnte dann aber einen großen Teil der Verluste wieder aufholen.

(dapd )


 


 

Voss
Angaben
Blohm
Schiffbau
Interessenten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ThyssenKrupp" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: