Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Bremen

Mann aus Aurich verwechselte Treppe mit Tiefgarageneinfahrt

Am Freitagvormittag fuhr ein 49 Jahre alter Auricher mit seinem Passat von Ostfriesland nach Bremen, um dort im Gerichtsgebäude einen Termin wahrzunehmen. Bei seiner Parkplatzsuche in der Bremer Innenstadt glaubte er, die Tiefgarageneinfahrt zum Gerichtsgebäude erkannt zu haben. Ein fataler Irrtum.

Kurzerhand war er von der Straße "Am Wall" abgebogen und direkt neben der Bremer Innenstadtwache über den Bürgersteig in eine Lücke zwischen dem alten Polizeihaus (heute Stadtbibliothek) und einem Nebengebäude gefahren. Dabei fiel ihm nach Angaben eins Sprechers der Bremer Polizei viel zu spät auf, dass es sich dabei nicht um eine Tiefgarageneinfahrt sondern um eine steile Treppe zum tiefergelegenen Hurrelberg handelte. Als er das Malheur bemerkte, war es schon zu spät. Die Vorderreifen seines Passat hatten keine Bodenberührung mehr, dafür allerdings der Unterboden. Auch die zunächst staunenden Beamten/Innen des Innenstadtreviers konnten dem "Falschparker" mittels Körperkraft nicht aus der Situation befreien. Dieses gelang dann allerdings einem Abschlepper.

(Redaktion)


 


 

Tiefgarageneinfahrt
Passat
Bremer Innenstadt
Bremen
Treppe
Aurich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tiefgarageneinfahrt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: