Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Sachsen-Anhalt

In Allstedt ist kein Trinkwasser mehr für Kindernahrung erlaubt

Der Trinkwasser-Zweckverband Südharz hat Familien mit Kleinkindern in der Region Allstedt (Mansfeld-Südharz) untersagt, Leitungswasser für die Kindernahrung zu verwenden. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitagsausgabe).

Das Wasser aus den Brunnen in Allstedt, Emseloh und Winkel enthält demnach mehr Uran als erlaubt. Seit November sind pro Liter nur noch zehn Mikrogramm des giftigen Schwermetalls zulässig, in dem Trinkwasser waren im Durchschnitt zwölf bis 13 Mikrogramm nachgewiesen worden. Die Familien werden von dem Trinkwasser-Verband nun ebenso wie eine Kindertagesstätten mit unbelastetem Ersatzwasser versorgt.

(Redaktion)


 


 

Trinkwasser
Mikrogramm
Uran

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Trinkwasser" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: