Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Tagung an der Uni Oldenburg

Intensive Grünlandbewirtschaftung steht im Fokus

Intensive Grünlandbewirtschaftung und Nachhaltigkeit – beides verbinden möchte die 55. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Grünland und Futterbau der Gesellschaft Pflanzenbauwissenschaften vom 25. bis 27. August an der Universität Oldenburg.

Alles in allem 70 WissenschaftlerInnen und BeraterInnen aus dem In- und Ausland gehen der Frage nach, wie intensive Bewirtschaftung im Rahmen der nachhaltigen Entwicklung des Grünlands gelingen kann. Veranstalter sind die Gesellschaft Pflanzenbauwissenschaften, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und innerhalb der Universität Oldenburg das Zentrum für Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung "Coast". Ziel ist es unter anderem die Bedeutung des Grünlands als Futterlieferant zu stärken und die Vielfalt der landwirtschaftlichen Nutzflächen zu erhöhen.

An den Beispielen Milchwirtschaft und der Nutzung von erneuerbaren Energiequellen bei der Flächenbewirtschaftung wird während der Tagung der Konflikt zwischen Futteranbau und Nachhaltigkeit skizziert. Zudem werden die Grenzen der nachhaltigen Intensivierung der Futterproduktion aufgezeigt. Workshops befassen sich mit Prozessketten der Grünlandwirtschaft und deren Produktionsaspekten. Ausflüge zu Biogas- und Milchviehbetrieben runden das Tagungsprogramm ab.

Die Tagung findet in Kooperation zwischen der Universität Oldenburg, der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und regionalen Partnern statt.

(Redaktion)


 


 

Grünlands
Universität Oldenburg
Entwicklung
Futterbau Intensive Grünlandbewirtschaftung
Gesellschaft Pflanzenbauwissenschaften
Arbeitsgemeinschaft Grünland
Tagung
Futteranbau

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Grünlands" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: