Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Unternehmertage

China im Gespräch

Die Unternehmertage 2013 der Bremer Universitäten und der Handelskammer stehen unter der Frage: „China goes Europe – Was haben wir zu erwarten?“

Immer mehr rückt China als weltweit zweitgrößte Wirtschaftsnation in den Fokus der globalen Wirtschaftsentwicklung. Das prägt auch den international ausgerichteten Wirtschafts- und Handelsstandort Bremen, der traditionell über gute Wirtschafts- und Wissenschaftsverbindungen nach China verfügt. Die Unternehmertage am 26. und 27. September 2013 widmen sich unter dem Titel „China goes Europe – Was haben wir zu erwarten?“ den neuesten Trends und Entwicklungen. Veranstaltet werden sie von der Universität Bremen und der Jacobs University Bremen in Kooperation mit der Handelskammer Bremen.

Die Unternehmertage beginnen am Donnerstag, 26. September, um 19.00 Uhr mit einem Kaminabend im Haus Schütting der Handelskammer Bremen. Nach der Begrüßung durch Handelskammer-Präses Christoph Weiss und Wirtschaftssenator Martin Günthner geht es in dem Vortrag von Nicholas Niggli, Mitglied der World Trade Organization ( WTO ) und Wirtschaftsexperte der Schweizer Botschaft in London, um „The WTO Government Procurement Act and Negotiations with China“.

Am Freitag, 27. September 2013, wird die Tagung um 8.30 Uhr auf dem Campus der Jacobs University von ihrem Präsidenten Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen sowie Prof. Dr. Christoph Lattemann, Professor of Business Administration and Information Management, eröffnet. Anschließend spricht Dr. Margot Schüller, stellvertretende Direktorin des GIGA German Institute of Global and Area Studies, über „Innovationsstrategien chinesischer Unternehmen in Deutschland“. „Die Kunst des Überganges - Finanzmärkte und der Umbau des chinesischen Wachstumsmodells“ sind das Thema von Frank Hübner, stellvertretender Chefvolkswirt von Sal. Oppenheim jr. & Cie. Norbert Scheuch, Putzmeister Holding GmbH, erläutert wie der deutsche Mittelstand ins Visier der chinesischen Expansionsstrategien gerät. Ein Beispiel für den langen Erfolgsweg eines deutschen Familienunternehmens in China gibt Jan-Oliver Buhlmann, Chief Financial Officer der Buhlmann Rohr-Fittings-Stahlhandel GmbH + Co. KG. Professor Dr. Helmut Schütte, China Europe International Business School, hält den Abschlussvortrag über „Competition in China and Beyond – New Challenges for Old Multinationals“.

Um der Bedeutung des Themas Rechnung zu tragen, werden die Unternehmertage in diesem Jahr gemeinsam mit der wissenschaftlichen Harvard-Konferenz „China Goes Global“ veranstaltet, die parallel besucht werden kann. Hier werden ca. 60 Forschungsbeiträge zum Thema Chinas Globalisierung diskutiert. Das Veranstaltungsprogramm der Bremer Unternehmertage und weitere Informationen gibt es unter www.handelskammer-bremen.de/unternehmertage. Die Kosten für die Teilnahme an der zweitägigen Veranstaltung betragen 95 Euro, die Anmeldung ist bis zum 6. September 2013 möglich.

Anmeldung per E-Mail an [email protected] oder per Fax an 0421-2003303. Ansprechpartner bei der Handelskammer Bremen ist Andreas Köhler, Telefon (0421) 3637243 oder E-Mail [email protected]

(Redaktion)


 


 

September
Handelskammer
GesprächUnternehmertage
Bremer Unternehmertage
Professor
E-Mail
Veranstaltungsprogramm
Europe

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "China" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: