Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Probleme mit der Einspritzanlage

VW ruft über 168.000 Dieselfahrzeuge in den USA zurück

Europas größter Autohersteller Volkswagen ruft in den USA 168.275 Dieselfahrzeuge aufgrund von Problemen mit der Einspritzanlage zurück. Durch Vibrationen könnten Schäden an den Kraftstoffleitungen entstehen, die wiederum zu Lecks in der Kraftstoffanlage führen können, berichtete das "Wall Street Journal". Ein VW-Sprecher bestätigte am Sonntag auf Anfrage von Dow Jones Newswires, dass ausschließlich Fahrzeuge und Motoren in den USA betroffen sind.

Der Konzern hatte laut "Wall Street Journal" den US-Behörden mitgeteilt, dass der Rückruf Fahrzeuge der Marken Volkswagen und Audi umfasst. Volkswagen wolle nun eine verbesserte Einspritzanlage und entsprechende Dämpfer installieren.

(dapd )


 


 

USA
Einspritzanlage
Dieselfahrzeuge
Kraftstoffanlage
Wall Street Journal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "USA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: