Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Vattenfall

EU-Kommission fordert Geld zurück

Wegen des gestoppten CCS-Projektes muss der Energiekonzern Vattenfall Millionenbeträge an die EU-Kommission rücküberweisen. Das sagte eine Sprecherin der Kommission dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe).

Die Behörde hatte dem Unternehmen 180 Millionen Euro Beihilfen gezahlt, um im brandenburgischen Jänschwalde ein Kohlekraftwerk zu bauen, in dem die CCS-Technologie zur Speicherung von Kohlendioxid demonstriert werden kann. Vattenfall hat aber am Montag den Rückzug aus dem 1,5 Milliarden Euro teuren Projekt angekündigt.

Noch 135 Mio. Euro offen

45 der 180 Millionen Euro seien bereits ausgezahlt worden, teilte die Kommissionssprecherin der Zeitung mit. "Mit der Absage läuft nun eine Frist von 60 Tagen, in denen Vattenfall uns nachweisen muss, wie viel davon tatsächlich zweckgebunden ausgegeben worden ist. Das wird geprüft. Der Rest muss dann zurückgezahlt werden", sagte sie.

(dapd )


 


 

Vattenfall
EU-Kommission
Förderung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Vattenfall" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: