Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Ost-West-Express

Bahnstrecke Moskau-Berlin-Paris eröffnet

Erstmals seit 1994 gibt es wieder eine direkte Zugverbindung zwischen Moskau und Paris. Am Dienstagmorgen um 6:53 Uhr begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn (DB), Rüdiger Grube, den ersten Zug der neuen Verbindung am Berliner Hauptbahnhof, wie die Bahn mitteilte. Die DB ist für den deutschen Abschnitt zuständig.

Der Ost-West-Express wird von der russischen Bahn betrieben. Die neue Verbindung erweitert die bisherige Strecke Moskau-Berlin. Der Zug fährt mit acht Schlafwagen, mindestens zwei davon sind mit Luxus-Abteilen ausgestattet. Die Fahrzeit beträgt nach Bahn-Angaben 37 Stunden. Auf dem Weg nach Moskau können Fahrgäste in Deutschland neben Berlin auch in Mannheim, Frankfurt am Main, Fulda und Hannover zusteigen.

Strecke ist über 3.000 Kilometer lang

Die 3.177 Kilometer lange Strecke ist nach der Linie Moskau-Nizza die zweitlängste Verbindung innerhalb Europas. Wer sie in der 2. Klasse abfährt, zahlt für ein Bett im Dreier-Abteil 330 Euro. Mit 1.050 Euro deutlich tiefer in die Tasche greifen muss ein Passagier der Luxusklasse. Dafür bekommt er allerdings zum Doppelbett auch eine Dusche, Bar und Sessel im Abteil.

(dapd )


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verbindung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: