Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Erdgas

Verbraucherzentralen erwarten langfristig sinkenden Preis

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) rechnet damit, dass es durch die Öffnung der Ostsee-Pipeline zu einer Senkung des Gaspreises kommen könnte. Das sagte vzbv-Energieexperte Holger Krawinkel am Mittwoch der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

"Kurzfristig wird sich wegen bestehender Lieferverträge nichts ändern", sagte Krawinkel. Die Ostseepipeline und andere geplante Gasleitungen könnten aber dazu führen, dass es in Europa zu einer Überversorgung des Marktes komme. "Denkbar ist, dass dann in fünf bis zehn Jahren der Gaspreis sinkt."

Experte: Gaspreis von der Weltwirtschaft abhängig

Die Entwicklung des Gaspreises hänge aber stark von der Weltwirtschaft ab. Bleibe die Wirtschaft stabil, könne Russland voraussichtlich seine ölpreisgebundenen Gasmengen "gut auf dem Markt absetzen". Schwäche sich das Wachstum dagegen ab, werde das den Gaspreis zusätzlich drücken.

(dapd )


 


 

Gaspreis
Markt
Verbraucherzentralen
Gasleitungen
Weltwirtschaft
Ostseepipeline

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gaspreis" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: