Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Nordstream

Verlegeschiff beendet Arbeiten an Ostseepipeline

Das seit über einem Jahr in der Ostsee im Einsatz befindliche Verlegeschiff "Solitaire" hat seine Arbeiten an der deutsch-russischen Ostseepipeline beendet. Das zur Schweizer Alsesas-Gruppe gehörende Spezialschiff sei somit früher als geplant von der maritimen Baustelle abgezogen worden, teilte das Betreiberkonsortium Nord Stream am Freitag mit.


Die "Solitaire" hatte zuletzt zwei jeweils rund 340 Kilometer lange Leitungsstränge im Finnischen Meerbusen auf den Ostseegrund verlegt. Nach der Fertigstellung des ersten Leitungsstrangs im Juni sei die parallel zu ihm verlaufende Zwillingsleitung inzwischen zu 45 Prozent verlegt worden. Im Einsatz befindet sich jetzt nur noch das italienische Verlegeschiff "Castoro 6". Das erste sibirische Erdgas soll im Herbst nach Lubmin fließen.

(dapd )


 


 

Verlegeschiff
Arbeiten
Ostseepipeline
Einsatz
Leitungsstrangs

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Verlegeschiff" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: