Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Finanzen
Weitere Artikel
Börse

Dax beginnt neue Woche mit Verlusten

Der deutsche Aktienmarkt hat die neue Woche so begonnen, wie er die alte beschlossen hatte, mit Minuszeichen. So notierte der Dax am Montag gegen 9:10 Uhr 0,2 Prozent schwächer bei 5.690 Punkten, nachdem er bereits am Freitag 0,5 Prozent verloren hatte. Auch die Nebenwerte standen in der Verlustzone. Der MDax büßte 0,1 Prozent auf 8.524 Zähler ein, der TecDax gab 0,5 Prozent auf 6.601 Punkte nach.


Uneinheitlich hatten am Freitag die US-Börsen geschlossen. So war der Dow-Jones-Index an der New Yorker Wall Street mit minimalen Verlusten bei 11.866 Punkten aus dem Handel gegangen. Der technologieorientierteNasdaq hatte dagegen 0,6 Prozent auf 2.555 Zähler zugelegt.

Der Euro erholte sich dagegen wieder, nachdem er in Asien nach der Nachricht vom Tod des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il kurzfristig unter die Marke von 1,30 Dollar gefallen war. In Frankfurt zahlten Devisenhändler am Morgen wieder 1,3030 Dollar für die Gemeinschaftswährung. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte ihren Referenzkurs am Freitag bei 1,3064 Dollar festgelegt.

Spitzenreiter im Dax waren am Morgen Aktien des Pharmakonzerns Merck, die 0,4 Prozent auf 74,06 Euro zulegten. Daimler-Anteile legten nach Meldungen über eine weitergehende Kooperation mit dem Konkurrenten Renault-Nissan vom Wochenende 0,2 Prozent auf 31,85 Euro zu. Ans Ende des Index fielen dagegen Commerzbank-Titel, die 1,3 Prozent auf 1,28 Euro abgaben. Am Sonntag hatte es skeptische Äußerungen dazu gegeben, ob Deutschlands zweitgrößte Bank ohne Staatshilfen seine mehrere Milliarden Euro große Finanzierungslücke für die geforderte Eigenkapitalquote erfüllen können wird.

Den größten Kurssprung im MDax verbuchten Papiere von Heidelberger Druckmaschinen. Sie verteuerten sich um 2,5 Prozent auf 1,24 Euro. Verkauft wurden dagegen Anteile von SGL Carbon, die 1,5 Prozent auf 44,66 Euro abgaben.

Den TecDax führte am Morgen das Online-Netzwerk Xing an. Die Aktie verteuerte sich um 2,2 Prozent auf 40,74 Euro. Am Ende der Liste fanden sich Aixtron, die 2,8 Prozent auf 8,80 Euro abgaben.

(dapd )


 


 

Dollar
Freitag
Verlusten
Punkte
TecDax
Zähler
Morgen
MDax

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dollar" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: