Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Schlickreduzierung

Versuche mit Emssperrwerk starten Mitte September

Zwischen dem 14. und dem 19. September will die Betriebsstelle Aurich des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) untersuchen, ob sich die Schlickeinträge in die untere und mittlere Ems mit Hilfe des Sperrwerkes reduzieren lassen. Einen entsprechenden Antrag der Betriebsstelle genehmigte die Direktion des Landesbetriebes am Donnerstag.

Der Probebetrieb sieht vor, über insgesamt fünf Tiden die Tore der fünf Nebenöffnungen des Emssperrwerkes während der Hoch- und Niedrigwasserphasen so zu fahren, dass weniger Schlick in die untere und mittlere Ems gelangt. Die Versuche werden durch ein umfangreiches Monitoring begleitet, das Erkenntnisse über Strömungsrichtungen und –geschwindigkeiten im Bauwerksbereich liefern soll. Parallel werden Durchfluss- und Schwebstoffmessungen durchgeführt und mögliche Auswirkungen auf die Schifffahrt überprüft. Ferner soll nach NLWKN-Angaben eine Tide genutzt werden, um die Auswirkungen der von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung ins Gespräch gebrachte"Sohlschwelle" zu klären.

Emssperrwerk während der Versuche gesperrt

Wegen der noch fehlenden Erkenntnisse über die Strömungsentwicklung ist das Sperrwerk für den Zeitraum der Proben nach NLWKN-Angaben aus Sicherheitsgründen für die Schifffahrt gesperrt. Nach Auswertung der Messdaten ist für das kommende Frühjahr ein zweiter Probebetrieb geplant, in dessen Verlauf die Möglichkeiten zur Beeinflussung der Tide in einer längeren Versuchsphase untersucht werden sollen. Hintergrund der Maßnahme ist der Ausbau der Ems, der in den vergangenen Jahren dazu geführt hat, dass sich die Tidedynamik der Ems stark verändert hat. Deshalb gelangt mit dem stärkeren Flutstrom viel mehr Schlick als früher in die mittlere Ems, als der schwächere Ebbstrom wieder abtransportieren kann. Insbesondere für die Überführung von Kreuzfahrtriesen der Meyer Werft entwickelt sich die Verschlickung der Ems immer mehr zum Problem.

(Redaktion)


 


 

Emssperrwerk
gandersum
NLWKN
Meyer Werft
Verschlickung
Versuche
Aurich
Ems
September
Sohlschwelle
Tests

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Emssperrwerk" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: