Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Abschlussprüfung in Aurich

Verwaltungsnachwuchs beschaffte in Planspiel neuen Allradkipper

Die als Planspiel durchgeführte Ersatzbeschaffung eines Allradkippers für die Straßenmeisterei war das Thema einer fächerübergreifenden Abschlussprüfung für den ostfriesischen Verwaltungsnachwuchs. Dabei zeigte sich nach Angaben der Kreisverwaltung Aurich auch die unterschiedliche Herangehensweise der Auszubildenden. Doch am Ende zählte nur das Ergebnis - und das kann sich offenbar sehen lassen: beim Landkreis ist man hoch zufrieden.

20 Auszubildende aus den Landkreisen Aurich und Wittmund, aus der Stadt Emden sowie aus den kreisangehörigen Städten und Gemeinden präsentierten die Ergebnisse den Fachlehrern, Bürgermeistern und Ausbildungsbeauftragten in Form einer nachempfundenen Ausschusssitzung, indem sie das umfangreiche Regel- und Zahlenwerk jeweils per Power-Point- und Overhead-Präsentation deutlich machten. Es galt, nach dem Totalschaden eines Lkw-Allradkippers mit Ladekran eine Ersatzbeschaffung für die Kreisverwaltung Aurich vorzunehmen. Wie im richtigen Leben mussten die Auszubildenden zunächst die Finanzierung sicherstellen, d.h. die Notwendigkeit der Beschaffung erläutern, die Zuständigkeit klären und die erforderlichen Haushaltsmittel beschaffen. Dann folgte der weite Bereich der Ausschreibung, der Prüfung und des Vergleichs der Angebote auf ihre Wirtschaftlichkeit.

Landkreis: Azubis haben später auch in der freien Wirtschaft gute Chancen

Als Ausbildungsträger arbeitet der Landkreis Aurich mit dem Niedersächsischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Hannover zusammen, das eine kombinierte Unterrichtung, Anwendung und Bewertung von Fächern wie Betriebswirtschaft, Haushaltsrecht und Verwaltungsorganisation vorgegeben hat. Diese Vorgehensweise entspricht auch der späteren Praxis am Arbeitsplatz, verischert man beim Landkreis. Gleichzeitig nähere sich die Ausbildung in der Verwaltung damit den Anforderungen in der freien Wirtschaft immer mehr an. Mit den betriebswirtschaftlichen Komponenten wie Investitionsrechnung, Rechnungswesen , allgemeine Betriebswirtschaft und Kosten-/Leistungsrechnung hätten Auszubildende aus der Verwaltung heute bessere Chancen, später auch in der Wirtschaft einen Arbeitsplatz zu finden.

(Redaktion)


 


 

Landkreis Aurich
Auszubildende
Ostfriesland
Verwaltunsgnachwuchs
Emden
Wittmund
Planspiel
Stu

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Landkreis Aurich" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: