Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Fachwissen plus IT & TK
Weitere Artikel
Großauftrag an Telekommunikationskonzern

Vodafone soll die ARD intern vernetzen

Großauftrag der ARD für Vodafone: Der Telekommunikationskonzern wird das interne Netzwerk der Landesrundfunkanstalten der ARD, von Deutschlandradio und Deutscher Welle ausbauen und somit "auf die steigenden technischen Anforderungen der modernen Medienwelt" ausgerichten. Das teilten jetzt die Öffentlich-Rechtlichen mit.

Finanzielle Details werden nicht genannt. Es heißt lediglich: Gerade in Zeiten knapper werdender finanzieller Mittel sei die ARD zufrieden, dass die Beauftragung im vorgegebenen Kostenrahmen geblieben sei.

Geplant ist ein Breitbandübertragungsnetzwerk mit höheren Datenraten, die durch die Einführung des hoch auflösenden Fernsehens HDTV notwendig sind. Hier wollen ARD & Co. ab Anfang 2010 in den Regelbetrieb gehen. Das diensteintegrierte Netzwerk "Hybnet" sei ein digitales Programm- und Informationsaustauschnetz. Es verbindet die Rundfunkanstalten miteinander, macht die täglichen Fernseh- und Hörfunk-Leitungsverbindungen sowie die Daten- und Kommunikationsflüsse innerhalb der ARD möglich. Das neue Netzwerk soll deutlich leistungsfähiger sein und somit wirtschaftlicher genutzt werden.

Nach einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren sei der Zuschlag an Vodafone gegangene, heißt es weiter. Der Konzern ist nun Generalunternehmer für das Projekt. Das neue Netzwerk soll zum Jahreswechsel 2010/2011 in Betrieb genommen werden.

(Quelle: W&V)


 


 

vodafone
ard
Netzwerk
Landesrundfunkanstalten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "vodafone" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: