Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Statistisches Bundesamt

Fleischproduktion stieg im Jahr 2011 um 1,5 Prozent

Im Jahr 2011 wurden in Deutschland insgesamt 8,2 Millionen Tonnen Fleisch gewerblich erzeugt. Damit hat sich die Fleischerzeugung gegenüber dem Vorjahr um 119.000 Tonnen (+ 1,5 Prozent) erhöht und erreichte einen neuen Höchststand. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

der Produktionszuwachs resultiert aus dem Anstieg der Schweine- und Geflügelfleischerzeugung, die Rindfleischproduktion ging hingegen im Jahr 2011 zurück.

Mit einer Produktion von gut 5,6 Millionen Tonnen übertraf die Schweinefleischerzeugung das Vorjahresergebnis um 2,0 Prozent oder 106.800 Tonnen. Dem lag ein Anstieg der Schlachtzahlen um 1,5 Prozent (+ 877.000 Tiere) auf 59,3 Millionen Schweine zugrunde. Die Zunahme ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes allein auf die um 2,8 Prozent (+ 1,5 Millionen Tiere) höheren Schlachtzahlen inländischer Schweine zurückzuführen. Die Zahl der im Ausland gemästeten, jedoch in Deutschland geschlachteten Schweine, sank um 11,9 Prozent (- 623 100 Tiere).

Die Geflügelfleischerzeugung stieg gegenüber dem Jahr 2010 um 43.200 Tonnen (+ 3,1 Prozent) auf eine Jahresproduktion von 1,4 Millionen Tonnen. Dabei entfielen auf Jungmasthühnerfleisch 853.600 Tonnen; hier lag der Produktionszuwachs bei 6,3 Prozent (51.000 Tonnen).

Fleisch aus Schweine- und Geflügelhaltungen dominiert

Knapp 1,2 Millionen Tonnen Rindfleisch wurden im Jahr 2011 gewerblich erzeugt. Im Vergleich mit dem Vorjahr verringerte sich die Produktion um 32.100 Tonnen (- 2,7 Prozent). Entsprechend geringer waren die Schlachtungen von Rindern: Insgesamt wurden 3,7 Millionen Rinder geschlachtet - das waren 76.500 Tiere (- 2,0 Prozent) weniger als im Vorjahr.

An der gewerblichen Fleischerzeugung insgesamt hat Schweinefleisch mit 68,1 Prozent statistisch den höchsten Anteil, danach folgen Geflügelfleisch (17,4 Prozent) und Rindfleisch (14,2 Prozent). Der Anteil an Schaf-, Ziegen- und Pferdefleisch beträgt zusammen 0,3 Prozent.

(Redaktion)


 


 

Tonnen
Fleischerzeugung
Produktion
Schweine
Schlachtungen
Vorjahr
Tiere
Geflügel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tonnen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: