Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Wegen Angebotskürzungen

Flughäfen setzten auf Auslastung durch Ryanair

Die irische Billigflug-Gesellschaft Ryanair will in Deutschland weiter expandieren. "Wir führen mit elf Flughäfen derzeit Gespräche", sagte Ryanair-Chef Michael O'Leary der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Donnerstagsausgabe).

Nach Worten von O'Leary würden auf dem deutschen Luftfahrtmarkt viele Airlines wie etwa Air Berlin ihr Angebot zusammenstreichen. Betroffene Flughäfen setzten auf die Auslastung ihrer kostspieligen Kapazitäten durch Ryanair, sagte O'Leary. Haken: Durch hart ausgehandelte Verträge spült Ryanair weniger Geld in die Kassen der Airports als eine Reihe anderer Fluggesellschaften.

Die irische Airline fliegt in diesem Jahr von 13 deutschen Flughäfen auf 209 Strecken in 28 Länder. Neu im Angebot sind die Flughäfen Nürnberg, Münster-Osnabrück und Dortmund. In Bremen ist Ryanair bereits seit mehreren Jahren mit einer eigens hergerichteten Halle neben dem Flughafen-Terminal vertreten. Die Zahl der Passagiere liegt bei neun Millionen im Jahr.

(Redaktion)


 


 

Flughafen
Ryanair
Air Berlin
Münster
Osnabrück
Bremen
Dortmund

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Flughafen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: