Sie sind hier: Startseite Weser-Ems Business-News
Weitere Artikel
Deutscher Bundestag

Weihnachtskerzen wegen "erheblicher Brandgefahr" verboten

Laut einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" vom Freitag soll es in diesem Jahr im Bundestag und den angrenzenden Abgeordnetenhäusern keine brennenden Weihnachtskerzen mehr geben. Wie Zeitung berichtet, hat die Verwaltung kurz vor dem ersten Advent Abgeordneten und Mitarbeiten das Anzünden von Kerzen untersagt.

Hintergrund ist ein Schreiben der Bundestagsverwaltung an die Parlamentarier "zur Advents- und Weihnachtszeit". Darin wird vor der "erheblichen Brandgefahr" durch entzündete Kerzen gewarnt. Ebensom wird daran erinnert, dass das Anzünden "von Kerzen und Ähnlichem" grundsätzlich verboten sei. 

"Zur Sicherheit aller"

"Zu Ihrer und zur Sicherheit aller", heißt es weiter, verweise man  nochmals auf die in der Brandschutzordnung getroffenen Regelungen "zur Verwendung von offenem Licht und Feuer".

(Redaktion)


 


 

Kerzen
Anzünden
Sicherheit
Weihnachtskerzen
Bundestag
Abgeordnetenhäuser
Bundestagsverwaltung
Advent
Weihnachtszeit
Brandschutz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kerzen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: